Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / "Der jüngste Tag": Zum Abschluss der Theatersaison

Artikelaktionen

"Der jüngste Tag": Zum Abschluss der Theatersaison

Publiziert: 08.02.2018
Die Klasse 4I führt am 21. und 22. März um 20:00 Uhr in der Aula das Theaterstück „Der jüngste Tag“ von Ödon von Horváth auf. Zurzeit laufen die Proben im Theaterlager auf vollen Touren.

Im Stück geht es um Thomas Hudetz, den Bahnhofsvorsteher eines kleinen Dorfes. Bei der Bevölkerung gilt er als pflichtgetreuer Beamter und als bemitleidenswerter Ehemann, der von seiner deutlich älteren und verbitterten Frau gequält wird. Anna, die junge Tochter des Wirts, will die Frau des Vorstands necken, indem sie Hudetz am Bahnhof einen schnellen Kuss auf die Backe gibt. Aus dem vermeintlichen Spass wird blutiger Ernst: Hudetz gerät aus der Fassung, versäumt ein Signal und ein Zug donnert in einen anderen. Die Frage ist: Wer ist schuld? Wie reagieren die Leute im Dorf?

Wenn Sie Antworten auf diese Fragen wollen, dann besuchen Sie die Vorstellung!