Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Auf den Spuren eines Jahrhundertprojekts

Artikelaktionen

Auf den Spuren eines Jahrhundertprojekts

Publiziert: 06.12.2017
Die Klasse 3i war in Begleitung ihres Lehrers Dennis Weber und des Bibliothekars Cyril Werndli am 29. und 30. November in München. Dort besuchten sie die Ausstellung «energie.wenden» im Deutschen Museum. Die Exkursion diente als Kick-Off zum Phasenprojekt «Energie im Alltag» im Fach Physik. Das Projekt wurde von der Mediothek mit Workshops zu Recherche, Präsentation und Feedback begleitet.

Jede und jeder verbraucht Energie – und das nicht zu knapp! Alle sind sich einig: Günstig und möglichst klimafreundlich muss sie sein. Kohle und Gas, Atomkraft, Sonne und Wind: Welche dieser Energieträger sollen uns in Zukunft Strom und Wärme liefern?

Die Schülerinnen und Schüler haben unter dem Eindruck der Ausstellung ihre Interessen und individuellen Fragestellungen formuliert. In Arbeitsgruppen gestalteten sie zu den gewählten Themen ein Poster, das sie am 10. Januar in der Klasse präsentiert haben. Nun sind die Poster für eine Woche im Atrium ausgestellt.

Einige Impressionen der Exkursion ...

Nach langer Zugfahrt und zwei Stunden Verspätung sind wir in München angekommen. Es wurden noch ungezählte Mengen Chicken-Wings im KFC verschlungen, bevor wir viel zu spät in der Jugendherberge ankamen.

Am Morgen dann waren wir im Deutschen Museum in der Sonderausstellung energie.wenden, in der sich die Schüler/-innen mit den Chancen und Herausforderungen der verschiedenen Energiequellen, -gewinnung und -versorgung beschäftigt haben. Die Ausstellung ist aufwändig gestaltet und zeichnet sich durch fachlichen Tiefgang aus. Es werden auch gesellschaftspolitische Themen im Zusammenhang kritisch beleuchtet.